NWT (Profilfach)

Naturwissenschaft und Technik

Für Informationen allgemeiner Art zum Fach NwT wird vorab auf die Webseiten nwt-bw.de verwiesen sowie die entsprechenden Seiten des Kultusministeriums.

 

Zwischen gekochter Cola und Mausefallen auf Rädern

„Es blinkt! Sehen Sie es blinkt! Wie geil ist das denn?!“, freut sich gerade eine Schülerin im Fach NwT. NwT, das heißt Naturwissenschaft und Technik und ist neben Bildender Kunst eines der Profilfächer der Hellbergschule.

Im Unterricht wird vor allem auf Projektarbeit gesetzt. Die Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse lernen hier oft in kleinen Gruppen, was es heißt zu forschen und zu experimentieren.

Die Themen sind dabei aus verschiedenen Bereichen ausgewählt. Die Fächer Chemie, Biologie, Physik, Geographie und Informatik dienen als Ausgangspunkt für die einzelnen Projekte. Um den hohen fachlichen Ansprüchen gerecht zu werden, unterrichtet ein Lernbegleiter nicht das ganze Jahr eine Lerngruppe, sondern die Lerngruppe durchläuft im Laufe eines Schuljahres mehrere Stationen.

Im Schwerpunkt Chemie wird zum Beispiel der Frage nachgegangen, wie viel Zucker in Cola ist. Dazu haben die Schüler Cola eingekocht. Das schmeckt zwar dann nicht mehr, aber die zähe Masse zeigt sehr deutlich, wie viel Zucker enthalten ist.

Im Fach NwT wird auch das Prinzip von Versuch und Irrtum stark gefördert. Die Schülerinnen und Schüler lernen aus ihren Experimenten Rückschlüsse zu ziehen und neue Ideen und Lösungen zu entwickeln. Ein Modellauto, das mit der Energie einer gespannten Mausefalle fährt, ist zwar an sich schon ein Erfolg, aber wenn der Ehrgeiz der Schülerinnen und Schüler erst mal geweckt ist eine möglichst hohe Reichweite zu erzielen, dann wird mit Eifer optimiert, geschraubt und gebastelt.

Und wenn nach langem Suchen auch der letzte Fehler in einem Projekt gefunden und behoben wurde ruft es wieder durch den Raum: „Es blinkt!“

Montag 17 Dezember 2018