Schul- und Hausordnung der Hellbergschule Eppingen


Schulhof

  1. Wir nehmen Rücksicht auf einander!
  2. Wir befolgen die Anweisungen der Lehrer!
  3. Unsere Schule ist eine müll-, rauch-, spuck- und kaugummifreie Schule!
  4. Wir spielen nur mit den von der Schule zugelassenen Bällen!
  5. Auch in Freistunden und Pausen bleiben wir auf dem Schulgelände!

 
Schulgebäude

  1. Wir benutzen keine Sport- und Spielgeräte im Gebäude!
  2. Wir gehen nur in der Pause auf das WC!
  3. Wir verhalten uns ruhig und schließen Türen leise!
  4. Wir halten WC und Gänge sauber!
  5. Schmierereien haben an unseren Wänden keinen Platz!
  6. Handys und alle elektronischen Unterhaltungsgeräte sind in allen Gebäuden und Räumen auszuschalten und bleiben weggepackt!

 
Klassenzimmer

  1. Wir stören andere nicht beim Lernen!
  2. Mützen und Kappen haben während des Unterrichts nichts auf dem Kopf verloren!
  3. Dinge haben ihren Platz: deshalb räumen wir nach dem Unterricht auf!
  4. Jeder von uns ist für die Sauberkeit verantwortlich!

 

Die wichtigsten neuen Regeln auf dem Eppinger Schulcampus

Abgrenzung

Das Areal des Campus erstreckt sich über die Gebäude der drei weiterführenden Schulen mit Schulhöfen, über die Sporthallen mit Außenbereich, über die Mensa mit Außenbereich, über das Hallenbad mit Außenbereich, über die Stadthalle mit Außenbereich, über die Sportfreifläche mit Außenbereich und alle sonstigen Verbindungswege und —flächen.

Öffnungszeiten

Die Sport- und Spielfreianlage auf dem Campusgelände ist von 7.45 - 16.30 Uhr an Schultagen für den Schulsport reserviert. Ab 16.30 Uhr bis 20.00 Uhr (Winterzeit) bzw. 21.00 Uhr (Sommerzeit) kann das Sportareal von jedermann öffentlich genutzt werden. Die Nutzung an Wochenenden sowie an Feiertagen darf nicht vor 9.00 Uhr erfolgen. Das gesamte Campusareal ist von 20.00 Uhr (Winterzeit) bzw. 21.00 Uhr (Sommerzeit) bis 7.45 Uhr für den Zutritt gesperrt. Dies gilt in den (Rand-) Zeiten nicht für den schulischen Betrieb, den Besuch der Schwimm- und Sporthallen zu Öffnungszeiten und Training sowie bei städtisch genehmigten Einzelveranstaltungen in und an den  Einzelobjekten, die eine andere Regelung erfordern.

Benutzungsregeln

Bei der Benutzung der Gebäude und Freiflächen sind Störungen und Belästigungen anderer, die das zumutbare Maß übersteigen, zu vermeiden. Gebäude und Freiflächen dürfen nicht verunreinigt werden. Anfallender Müll muss in entsprechenden Behältern entsorgt werden. Insbesondere ist in den Gebäuden und auf den Freiflächen untersagt, Hunde mitzubringen (Ausnahmen: Schulhund, Polizeihund, u.ä.) oder sie als Halter oder sonstiger Verantwortlicher dort zu belassen. Das Campusareal ist grundsätzlich eine rauchfreie Zone. innerhalb aller Gebäude darf aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nicht geraucht werden. Außerhalb der Gebäude ist dies ebenso untersagt mit Ausnahme an den Eingängen der Großsporthallen, des Hallenbades und der Stadthalle beiaußerunterrichtlichen, öffentlichen Veranstaltungen, bei Besuch oder Trainingsbetrieb. Auf dem gesamten Campusareal gilt grundsätzlich Alkoholverbot mit Ausnahme von außerunterrichtlichen Veranstaltungen in der Stadthalle, im Hallenbad, in den Großsporthallen, in den Schulen und in der Mensa, wenn der Ausschank aufgrund der Art der Veranstaltung adäquat und von der Stadt zugelassen ist. Uber Ausnahmen entscheiden im Ubrigen die jeweiligen Schulleitungen für ihr Schulgelände. 

Kontrolle und Überwachung

Die Stadt Eppingen behält sich mit den Schulleitungen vor, das Gelände durch geeignete Maßnahmen zu überwachen.

Mensa

Die Mensa steht während der Mittagessenszeit zwischen 11.00 und 14.00 Uhr den schulischen Nutzern zur Verfügung. Andere multifunktionale Nutzungen und Zeiten für schulische und städtische Zwecke werden vom
Fachbereich Bildung & Kultur der Stadt Eppingen jeweils separat genehmigt. Eine Nutzung durch Vereine und Privatpersonen ist ausgeschlossen.

Spezielle Regelungen für Schülerinnen und Schüler aller Schulen

  1. Während, vor und nach dem Schulbetrieb haben die Schülerinnen und Schüler aller Schulen den Anweisungen von Lehrkräften aller Schulen sowie den Anweisungen städtischer Bediensteter sowie den Kräften der Schulsozialarbeit und der Polizei Folge zu leisten.
  2. Handys und andere elektronische Spielgeräte dürfen nur außerhalb von Gebäuden und außerhalb der Unterrichtszeit benutzt werden.
  3. Schulgebäude und Hallen dürfen in der üblichen Unterrichtszeit nur von den Schülern betreten werden, die auch Unterricht in den jeweiligen Gebäuden haben.
  4. In der großen Pause und in den kleinen Pausen zwischen den Unterrichtsstunden darf der für jede Schule definierte Pausenhof nicht verlassen werden.
  5. Bei Fehlverhalten kann die Schulleitung der für den Schüler zuständigen Schule eine entsprechende Strafe verhängen.

 

Vom Gemeinderat der Stadt Eppingen im Dezember 2007 beschlossen und ab sofort gültig!

Montag 17 Dezember 2018