HPI Cloud
  •  
  •  

Update vom 22.11. um 10:45 Uhr

 
In den letzten Schulwochen beschäftigte sich die Klassenstufe 7 der Eppinger Hellbergschule im Biologieunterricht mit dem Thema Zellen. Ein wichtiges Unterthema stellen dabei die winzig kleinen Mikroorganismen dar, die uns alle umgeben. Um diese Mikroorganismen für mikroskopische Zwecke sichtbar und so für die Schülerinnen und Schüler fassbar zu machen, legten die 7. Klässler eine Handvoll Heu in ein Einmachglas, das sie zuvor mit Wasser aus dem Schulteich gefüllt hatten. Schon nach ein paar Tagen bildete sich eine schleimige Schicht auf der Wasseroberfläche. Voller Erwartung nun sehen zu dürfen, was in dieser Schicht so kreucht und fleucht, ging es in den nächsten Biologiestunden in den Biologiesaal. Dort wurden zunächst entsprechende Hypothesen formuliert und die Mikroskope vorbereitet. Vorsichtig übertrugen die einzelnen Experimentiergruppen dann im Anschluss mit Hilfe einer Pipette einen kleinen Tropfen des Heuaufgusses auf die Objektträger ihrer Mikroskope und gingen auf Entdeckungsreise in das Reich der Mikroorganismen. Faszinierend, was da nun wirklich alles herumwuselte... Und noch faszinierender war für viele Schülerinnen und Schüler, dass sich die Anzahl undZusammensetzung der entdeckten Mikroorganismen von Mal zu Mal veränderte und es immer wieder etwas Neues zu entdecken gab. So wurde diese großartige, aber für uns so verborgene Welt der Bakterien, Wimpern- und Pantoffeltierchen und und und für alle Schülerinnen und Schüler im Biologiesaal der Hellbergschule hautnah greif- und erfahrbar.

Kalender:

Gemeinschaftsschule

Keine Termine

Grundschule

Keine Termine
Dienstag 7 Dezember 2021